Direkt zum Inhalt

Nicht lieferbare Artikel

Lesen Sie hier das Wichtigste zu nicht verfügbaren Medikamenten, wie sie Nota-Position im Nota-Konto bearbeiten und wie Sie Alternativen mit SmartOrder automatisch bestellen.

Was können Sie tun, um Notas zu verhindern?
Nutzen Sie das SmartOrder-Tool, um nicht lieferbare Artikel noch vor Verarbeitung der Bestellung durch eine Alternative zu ersetzen. Mit dem neuen Nota-Konto in SmartOrder verwalten Sie offene, nicht lieferbare Artikel zudem ganz unkompliziert. TIPP: Bestellen Sie jetzt SmartOrder inklusive Nota-Konto unter nota@zurrose.ch. Für Fragen zum Nota-Konto stehen wir unter 0800 851 111 gerne zur Verfügung.

Wie erkennen Sie rechtzeitig, dass ein bestimmtes Produkt nicht verfügbar ist?
Hier finden Sie eine Zusammenstellung aller nicht lieferbaren Lagerartikel.
Download Übersicht über alle nicht lieferbaren Lagerartikel

Unter drugshortage.ch finden Sie zweimal täglich aktualisierte Informationen zu nicht lieferbaren Artikeln in der Schweiz. Als Kunde von Zur Rose erhalten Sie die Nota- / Ausstandsliste regelmässig in der Lieferbox mitgeschickt. Darauf werden die Informationen zu Verfügbarkeiten ebenfalls aktualisiert. Teilen Sie uns per Email an bestellung@zurrose.ch mit, wenn Sie die Nota- / Ausstandsliste wöchentlich oder sogar täglich erhalten möchten.

Wie finden Sie die beste Alternative?
Nutzen Sie SmartOrder und das Nota-Konto – und Sie erhalten stets Alternativen für nicht lieferbare Artikel vorgeschlagen. Ebenso werden generische Alternativen oder Alternativen aus Ihrem Kernsortiment angeboten. Falls Sie unsicher sind bezüglich der pharmazeutisch korrekten Äquivalenz der  Alternative, kontaktieren Sie unsere Apotheker-Hotline: 0800 755 333.

Weshalb sind Medikamente nicht verfügbar?
Laut den Verbänden der pharmazeutischen Industrie kann es wegen der wachsenden Nachfrage sowie der steigenden Produktions- und Logistikkosten weltweit immer wieder zu Versorgungsengpässen kommen. Die auf Grund des Coronavirus verschärfte Lage in China kann die Versorung weiter einschränken. Als verhältnismässig kleiner Medikamentenmarkt ist die Schweiz häufiger davon betroffen als grosse ausländische Märkte, die von den internationalen Pharmafirmen priorisiert werden.

Wie gehen Sie mit Notas im täglichen Bestellprozess um?
Markieren Sie nicht lieferbare Artikel in der Apotheke oder der Praxissoftware und passen Sie Ihren Bestellvorschlag oder Ihre Bestellliste an. So verhindern Sie weitere Notas.  Überlegen Sie sich, ob Sie offene Bestellungen löschen sollen (der Lieferant hält diese so oder so pendent). Dies hat den Vorteil, dass Sie das Produkt automatisch erhalten, wenn es wieder lieferbar ist. Anderseits den Nachteil, dass Sie eine grössere Lieferung erhalten und der Ersatz noch bei Ihnen vorrätig ist . Dies kann namentlich bei gekühlten Medikamenten problematisch sein oder bei der Wiederholung von Bestellungen von nicht lieferbaren Produkten . Nutzen Sie zudem das Nota-Konto in SmartOrder, um Notas automatisch zu ersetzen.

Wie kommunizieren Sie mit den Patienten?
Informieren Sie Ihre Patientinnen und Patienten rechtzeitig und offen, weshalb sie ein anderes Produkt erhalten. Erläutern Sie auch, dass dies eine Ersatzmedikation für einen begrenzten Zeitraum ist und dass für die Einnahme des Ersatzmedikaments die gleichen Regeln gelten wie für das ursprüngliche. Bieten Sie den betroffenen Patienten an, dass sie ungeniert in der Praxis anrufen können, falls sie verunsichert sind.  Teilen Sie ihnen mit, wann das übliche Medikament wieder vorhanden ist (sofern sie diese Information haben).

Haben Sie Fragen zu Produkten und Verfügbarkeiten? Unser Team im Bestellbüro hilft Ihnen gerne. Medikamentenpreise, Fachinformationen und vieles mehr finden Sie bei den Info-Services im geschützten Ärztebereich.

 

NotaKonto

Über den Button «Nota» auf Ihrer SmartOrder-Maske gelangen Sie zur Übersicht des Nota-Kontos.

Auf einen Blick sehen Sie alle Ihre ausstehenden Artikel, die bestellte Menge und bis wann der Ausstand
dauern wird. Hier sind sofortige Änderungen und Anpassungen schnell und unkompliziert möglich.

Mit der Option «Ersetzen bis lieferbar», wird ein Alternativ-Artikel solang in die Praxis geliefert, bis er deaktiviert wird oder der Initial-Artikel verfügbar ist.

Ihre Ansprechpartner

Kundendienst
052 724 00 20
052 724 00 15 (Fax)
Zur Rose Suisse AG
Bereich Ärztegrossist
Walzmühlestr. 60
8500 Frauenfeld