Aller au contenu Aller au menu de navigation

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich

1.1 Zur Rose Suisse AG, Walzmühlestrasse 60, 8500 Frauenfeld, eingetragen im Handelsregister des Kantons Thurgau unter der Nr. CHE-101.583.964 (nachfolgend: Zur Rose), ist Betreiberin des Onlineshops auf der Webseite www.zurrose.ch (nachfolgend: Onlineshop).

1.2 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) regeln die vertragliche Beziehung zwischen Zur Rose und ihren Kunden (nachfolgend: Kunde). Für Ärzte steht auf unserer Webseite ein separates Portal zur Verfügung und es gelten separate Geschäftsbedingungen.


2. Bestellung

2.1 Soweit es sich beim Vertragsgegenstand um Produkte handelt, die keiner Rezeptpflicht unterliegen und auch ohne Fachberatung abgegeben werden dürfen, erfolgt die Bestellung direkt im Onlineshop (vgl. Ziff. 3), mittels Einsenden oder Faxen des Bestelltalons (vgl. Ziff. 4) oder telefonisch (vgl. Ziff. 5).

2.2 Soweit es sich beim Vertragsgegenstand um rezeptpflichtige Produkte handelt, kann eine Bestellung erst ausgelöst werden, wenn vorgängig das Rezept an Zur Rose übermittelt wird. Eine Übermittlung gilt als erfolgt, wenn Original-Rezepte eines in der Schweiz zugelassenen Arztes per Post bzw. durch den verschreibenden Arzt selber elektronisch oder per Fax direkt bei Zur Rose eingehen. Bei Zur Rose bereits vorliegenden Dauerrezepten kann die Nachbestellung schriftlich mit Nachbestellformular, telefonisch, per Fax, per E-Mail oder via Rezeptkonto erfolgen. Das Rezeptkonto wird durch zur Rose angeboten und bedarf einer vorgängigen Registrierung.

2.3 Soweit es sich beim Vertragsgegenstand um Betäubungsmittel handelt, können diese nur gegen Einreichen eines Original-Betäubungsmittelrezeptes bestellt werden.


3. Vertragsabschluss im Onlineshop

3.1 Die Darstellung der Produkte im Onlineshop stellt kein bindendes Angebot im rechtlichen Sinne dar, sondern einen unverbindlichen Onlinekatalog.

3.2 Wenn der Kunde Produkte in den «Warenkorb» legt, gilt dies nicht als ein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss des Kaufvertrages. Ein solches Angebot für die im Warenkorb enthaltenen Produkte gibt der Kunde erst nach Auswahl der Zahlungsmethode, Bestätigung dieser AGB und durch Anklicken des «Jetzt Kaufen»-Buttons auf der Bestellseite ab. Bis zum Anklicken dieses Buttons kann der Kunde die Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und seine angegebenen Daten jederzeit ändern, indem er die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzt. Das Absenden der Bestellung gilt als Angebot des Kunden an Zur Rose zum Abschluss eines Vertrags.

3.3 Durch das Bestätigen der AGB akzeptiert der Kunde die AGB in der zum Zeitpunkt der Abgabe des Angebots geltenden Fassung.

3.4 Nach Abgabe des Angebots erhält der Kunde eine automatisierte E-Mail, die noch keine Vertragsannahme darstellt und lediglich den Eingang des Angebots dokumentiert. Die Annahme der Bestellung und der damit verbundene Vertragsabschluss erfolgen erst mittels einer Auftragsbestätigung oder mittels Versandbestätigung. Die Auftragsbestätigung bzw. Versandbestätigung enthält eine eindeutige Referenznummer.

3.5 Vor Versand der Auftragsbestätigung überprüft Zur Rose die Bestellung und die Verfügbarkeit der bestellten Produkte. Zur Erhöhung einer fachgerechten Betreuung werden alle Rezepte und Bestellungen von qualifizierten Apothekern kontrolliert. Zur Rose behält sich vor, bei Unklarheiten mit dem Kunden oder dem verschreibenden Arzt direkt Kontakt aufzunehmen .

3.6 Jedwede bereits vor dem Versand der Auftragsbestätigung durch den Kunden geleistete Zahlungen erfolgen unter Vorbehalt. Kommt der Kaufvertrag nicht zustande, werden bereits geleistete Zahlungen des Kunden zurückerstattet, allerdings ohne jegliche Zinsen .


4. Vertragsabschluss per Fax oder postalischer Einsendung des Bestelltalons

4.1 Der Kunde kann ein verbindliches Angebot zum Abschluss des Kaufvertrages auch mittels Fax oder postalischer Einsendung des Bestelltalons abgeben.

4.2 Nach Abgabe des Angebots kann der Kunde eine E-Mail erhalten, die noch keine Vertragsannahme darstellt und lediglich den Eingang des Angebots dokumentiert. Die Annahme der Bestellung und der damit verbundene Vertragsabschluss erfolgen mittels einer Auftragsbestätigung oder der Auslieferung der Ware. Sofern eine Auftragsbestätigung ausgestellt wird, enthält diese eine eindeutige Referenznummer.

4.3 Im Übrigen kann betreffend Vertragsabschluss auf die Bestimmungen in Ziffer 3 verwiesen werden.


5. Vertragsabschluss per Telefon

5.1 Der Kunde kann ein verbindliches Angebot zum Abschluss des Kaufvertrages auch per Telefon abgeben. Zur Rose weist den Kunden telefonisch ausdrücklich  auf die Geltung der AGB hin (inkl. ausdrücklicher Hinweis der AGB-Fundstelle).

5.2 Nach Abgabe des Angebots erhält der Kunde eine automatisierte E-Mail, die noch keine Vertragsannahme darstellt. Die Annahme der Bestellung und der damit verbundene Vertragsabschluss erfolgen erst mittels einer Auftragsbestätigung. Die Auftragsbestätigung enthält eine eindeutige Referenznummer.

5.3 Im Übrigen kann betreffend Vertragsschluss auf die Bestimmungen in Ziffer 3 verwiesen werden.


6. Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand kann das gesamte Sortiment von Zur Rose sein, welches die in den Spezialitätenlisten  A bis E des Schweizer Heilmittelinstitutes Swissmedic aufgeführten Medikamente sowie Medizinprodukte und Hilfsmittel umfasst. Nicht gelistete Gesundheitsprodukte sind Teil des Sortiments, wenn sie mittels Katalog und/oder Website angeboten werden.


7. Produktpreise

7.1 Sämtliche Preise sind in Schweizer Franken (CHF) angegeben und sind Endpreise, d.h. sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

7.2 Zuzüglich zu den angegebenen Endpreisen (vgl. Ziff. 7.1) kommen Versandkosten hinzu (vgl. nachfolgend Ziff. 8).


8. Verfügbarkeit, Lieferung und Versandpreise

8.1 Die Produktangebote im Onlineshop gelten nur so lange, wie sie auf der Website publiziert und vorrätig sind. Ist das vom Kunden bestellte Produkt bei Zur Rose nicht verfügbar, weil Zur Rose von seinem zuverlässigen Lieferanten ohne Verschulden trotz Aufgabe einer deckungsgleichen Bestellung nicht beliefert wurde, wird Zur Rose dies dem Kunden unverzüglich mitteilen. Zur Rose wird dadurch von seiner Leistungspflicht frei und kann vom Vertrag zurücktreten. Hat der Kunde bereits Zahlungen geleistet, werden ihm diese unverzüglich erstattet. Ist nur ein Teil der Bestellung nicht sofort lieferbar, weil Zur Rose von seinem zuverlässigen Lieferanten ohne Verschulden trotz Aufgabe einer deckungsgleichen Bestellung nicht rechtzeitig beliefert wurde, wird Zur Rose die restlichen Waren ohne erneute Berechnung der Versandkosten nachliefern, soweit dies für den Kunden zumutbar ist (vgl. hierzu auch Ziff. 8.6).

8.2 Die Lieferung erfolgt in einer neutralen Verpackung an jede vom Kunden gewünschte Adresse in der Schweiz.

8.3 Gesundheitsprodukte werden per Economy (B-Post) versandt. Sobald ein Paket Medikamente bzw. Betäubungsmittel enthält, wird es eingeschrieben im Priority-Kanal der Schweizerischen Post verschickt. Die Lieferung gilt mit der Übergabe an die Post als erfolgt und Nutzen und Gefahr der Produkte gehen auf den Kunden über.

8.4 Die Zustellung von Kühlsendungen erfolgt von Dienstag bis Freitag, jeweils an einem vom Kunden bekanntzugebenden Liefertermin und -ort. Zur Gewährleistung der unterbruchfreien Kühlkette werden Kühlsendungen, wie z.B. Insulin, nicht über das Wochenende und/ oder an Feiertagen zugestellt. Wird eine Kühlsendung am vereinbarten Liefertermin und -ort nicht oder zu spät entgegengenommen, erfolgt keine Gutschrift .

8.5 Bei Dauerrezepten liefert Zur Rose ohne anderslautende Angaben Medikamente für höchstens 3 Monate. Weitere Lieferungen erfolgen nur auf Nachbestellung seitens des Kunden. Bei Mengenbezügen über dem rezeptierten Bedarf oder aber zur Gewährleistung der Arzneimittelsicherheit bleibt es den Apothekern von Zur Rose vorbehalten, die Liefermenge zu beschränken oder einzelne Medikamente nicht zu liefern.

8.6 Medikamente werden generell versandkostenfrei und eingeschrieben geliefert. Gesundheitsprodukte werden ab einem Bestellwert von CHF 75.– versandkostenfrei verschickt, darunter wird eine Versandkostenpauschale von CHF 6.95 verrechnet. Generell kostenlos erfolgt die Lieferung, wenn das Paket neben Gesundheitsprodukten auch gleichzeitig Medikamente beinhaltet. Eine etwaige Versandkostenpauschale wird bei Teillieferungen nur einmal verrechnet. Für Expresszustellung  auf Wunsch des Kunden werden die Versandkosten in jedem Fall in Rechnung gestellt, die mindestens CHF 22.- betragen.

8.7 Zur Rose liefert die bestellten Produkte grundsätzlich innerhalb von 2 – 3 Arbeitstagen nach Eingang der Bestellung oder Nachbestellung aus. In Ausnahmefällen kann sich der Versand verzögern (wie z. B. falls einzelne Medikamente nicht an Lager sind, der Hersteller nicht liefern kann, Störungen im öffentlichen Verkehr, Überlastung der Schweizerischen Post oder ausdrücklich anders lautenden Anweisungen seitens des Kunden vorliegen). Zur Rose behält sich in solchen Fällen die Ausführung einer Bestellung in Teillieferungen vor (vgl. hierzu auch Ziff. 8.1). In diesen Fällen ruhen Liefer- bzw. Abnahmeverpflichtungen im Umfang und für die Dauer der Verzögerung. Ein etwaiger Schadenersatzanspruch seitens des Kunden wird ausgeschlossen.


9. Zahlungsbedingungen

9.1 Bestellungen können entweder mittels Rechnung oder per Kreditkarte (Euro-/Mastercard, VISA und American Express) bezahlt werden. Zudem ermöglichen wir die Bezahlung per Paypal oder Twint .

9.2 Sofern der Kunde per Kreditkarte bezahlen will, hat der Kunde mit Abgabe der Bestellung gleichzeitig seine Kreditkartendaten zu übermitteln. Nach Nachweis seiner Legitimation als rechtmässiger Karteninhaber fordert Zur Rose unmittelbar nach der Bestellung das Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und die Karte des Kunden belastet.

9.3 Bei Bezahlung per Paypal wird der Kunde nach Abgabe der Bestellung auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Paypal bezahlen zu können, muss der Kunde dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an Zur Rose bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar nach der Bestätigung des Kunden automatisch durchgeführt.

9.4 Bei Bezahlung per Twint wird der Kunde auf die Webseite des Zahlungsdienstanbieters Twint weitergeleitet bzw. der Kunde muss die Twint-App in seinem mobilen Endgerät öffnen. Um den Rechnungsbetrag über Twint bezahlen zu können, muss der Kunde bei Twint registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an Zur Rose bestätigen. Weitere Hinweise erhält der Kunde beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird durch Twint unmittelbar danach automatisch durchgeführt.

9.5 Sofern der Kunde mittels Rechnung bezahlt, enthält die Rechnung grundsätzlich ein Fälligkeitsdatum. Sollten die Rechnungen betreffend die Gesundheitsprodukte kein Fälligkeitsdatum enthalten, so sind sie zahlbar innert 20 Tagen. Medikamentenrechnungen ohne Fälligkeitsdatum, die nicht von der Krankenversicherung übernommen werden, sind innert 30 Tagen zahlbar. Beim Kauf auf Rechnung behält sich Zur Rose das Recht vor, eine Bonitätsauskunft  auf der Basis mathematische-statistischer Verfahren bei einer Auskunftseinrichtung einzuholen. Zur Rose verwendet die von der Auskunftseinrichtung erhaltenen Informationen über die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls für eine abgewogene Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses.

9.6 Sämtliche Produkte (Medikamente, Medizinprodukte, Hilfsmittel) entweder nach dem Prinzip des „Tier payant“ oder „Tier garant“ ab. „Tier payant“ bedeutet, dass Zur Rose direkt mit der Krankenversicherung abrechnet und die Krankenversicherung anschliessend mit dem Kunden (=Versicherten). „Tier garant“ bedeutet, dass zur Rose direkt mit dem Kunden abrechnet und der Kunde mit seiner Krankenversicherung. Voraussetzung ist das Vorliegen korrekter Versicherungsdaten des Kunden. Der vom Kunden gemäss Franchise und Selbstbehalt noch zu bezahlende Betrag wird direkt von der jeweiligen Krankenversicherung in Rechnung gestellt  (=Tier payant) bzw. verrechnet (=Tier garant). Zur Rose ist berechtigt, Versicherungsdaten des Kunden und insb. die Versicherungsdeckung abzufragen. Im Übrigen behält sich zur Rose das Recht vor, bei Vorliegen einer Leistungssperre durch die Krankenversicherung eingegangene Bestellungen abzulehnen.

9.7 Bei Zahlungsverzug ist Zur Rose bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen berechtigt, Verzugszinse in Höhe von 5% der Rechnungssumme zu verlangen. Zur Rose behält sich das Recht vor, den Kunden vorgängig zu mahnen, wobei die Mahngebühr CHF 10.- pro Mahnung  beträgt.

9.8 Bei Zahlungsverzug hinsichtlich früherer Lieferungen kann Zur Rose ohne Angabe von Gründen eingegangene Bestellungen ablehnen. Die Beanstandung von Ware berechtigt den Kunden nicht zum Rückbehalt der Bezahlung (vgl. Ziff. 12 betreffend die Rechte des Kunden bei mangelhaften Waren ).


10. Abtretung

Zur Rose behält sich das Recht vor, fällige Kaufpreisforderungen gegenüber dem Kunden, einschließlich etwaiger fälliger Teilzahlungsraten, Verzugszinsen und Mahngebühren, an Dritte abzutreten oder zu verpfänden. Zur Rose behält sich insbesondere vor, fällige und abgemahnte Forderungen an ein Inkassounternehmen zu übergeben. Die hierbei anfallenden Bearbeitungsgebühren sind vom Kunden zu tragen. Die Bearbeitungsgebühren sind abhängig von der Forderungshöhe und betragen (frühestens ab Tag 70 nach Rechnungsdatum) CHF: CHF50.-- (bis Warenwert  CHF20.--); 70 (bis 50); 100 (bis 100); 120 (bis 150); 149 (bis 250); 195 (bis 500); 308 (bis 1‘500); 448 (bis 3‘000); 1‘100 (bis 10‘000); 1‘510 (bis 20‘000); 2‘658 (bis 50‘000); 6% der Forderung (ab 50‘000).


11. Eigentumsvorbehalt

Die Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden oder die Krankenversicherung Eigentum von Zur Rose. Zur Rose ist berechtigt, ihren Eigentumsvorbehalt beim zuständigen Eigentumsvorbehaltsregister eintragen zu lassen.


12. Gewährleistungen

12.1 Zur Rose ist verpflichtet, vertragsgemässe Produkte zu liefern.

12.2 Der Kunde ist verpflichtet die Lieferung unmittelbar nach Erhalt auf etwaige Mängel zu überprüfen. Die Feststellung etwaiger Mängel ist unverzüglich – wenn erkennbar spätestens 5 Tage nach Erhalt, wenn nicht erkennbar unverzüglich nach Entdeckung – schriftlich oder telefonisch zu rügen. Die Lieferung gilt als genehmigt, sofern der Kunde diesen Prüfungs- und Rügepflichten innerhalb der genannten Frist  nicht nachkommt.

12.3 Zur Rose leistet Gewähr durch die Behebung von Mängeln. Dies geschieht nach Zur Rose’s Wahl durch Nacherfüllung, d.h. entweder durch Beseitigung eines Mangels (Nachbesserung) oder Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung). Die anfallenden Retournierungskosten gehen zu Lasten von Zur Rose.

12.4 Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Dies gilt nicht im Falle unerheblicher Mängel. Ein Recht auf Preisminderung ist ausgeschlossen. Dieser Gewährleistungs- und Haftungsausschluss erstreckt sich auch auf sämtliche Ansprüche, die mit den Gewährleistungsrechten konkurrieren, seien es solche aus Vertrag (Art. 97 ff. OR), Delikt (Art. 41 ff. OR), Anfechtung des Vertrages wegen Irrtum (Art. 23 ff. OR) oder anderer in Frage kommender Ansprüche.

12.5 Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde nicht von Zur Rose. Herstellergarantien bleiben hiervon selbstverständlich unberührt. Zur Rose übernimmt keine Haftung für die Beschreibungen von Dritten (z.B. für Beschreibungen von anderen Kunden im Rahmen der im Onlineshop veröffentlichten Kundenbewertungen).

12.6 Nach 24 Monaten seit Lieferung der Produkte erlöschen jegliche Gewährleistungsansprüche seitens des Kunden gegenüber Zur Rose, selbst wenn sie bis dahin unentdeckt geblieben sind.


13. Rückgaberecht

13.1 Unabhängig von den in Ziff. 12 genannten Gewährleistungsrechten des Kunden, hat der Kunde darüber hinaus ein Rückgaberecht, welches er ohne Angabe von Gründen geltend machen kann. Wenn der Kunde gekaufte Produkte innerhalb von 14 Tagen in einwandfreiem Zustand und in der Originalverpackung retourniert, vergütet Zur Rose ihm den vollen Kaufbetrag zurück. Die Kosten für die Rückgabe gehen hierbei zulasten des Kunden.

13.2 Eine Rückgabe ist aus hygienischen Gründen bzw. aus Sicherheitsgründen bei Medikamenten ausgeschlossen, ebenso bei auf Auftrag angefertigten Produkten.


14. Annullierung / Stornierung

14.1 Der Kunde ist dazu berechtigt, die Bestellung zu stornieren, so lange die bestellten Produkte noch nicht zum Versand vorbereitet wurden. Zur Annullierung bedarf es der schriftlichen Mitteilung an Zur Rose. Massgeblich ist der Eingang der schriftlichen Erklärung bei Zur Rose. Bei Eingang an arbeitsfreien Tagen ist der nächste Werktag massgebend. Falls die bestellten Produkte im Zeitpunkt der Annullierung bereits zum Versand vorbereitet wurden, ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Zur Rose wird den Kunden entsprechend informieren. Der Kunde kann in diesem Fall von seinem Rückgaberecht Gebrauch machen (siehe Ziff. 13).

14.2 Sofern der Kunde bereits eine Zahlung getätigt hat, wird ihm Zur Rose diesen Betrag zurückerstatten, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von CHF [•] und allfälliger Kosten, die gegebenenfalls im Zusammenhang mit der Bestellung bereits entstanden sind (z.B. bereits in Auftrag gegebene Arbeiten an Dritte).


15. Haftung

15.1 Medikamente dürfen einzig in Übereinstimmung mit dem Rezept, den entsprechenden Angaben gemäss Packungsbeilage und Gebrauchsanweisungen sowie weiteren ärztlichen Anweisungen, insbesondere im Falle etwaiger Unsicherheiten , verwendet werden.

15.2 Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch Zur Rose, gesetzlichen Vertreter von Zur Rose oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haftet Zur Rose stets unbeschränkt  bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung und soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist, in dessen Rahmen. Abgesehen von diesen Fällen ist unsere zivilrechtliche Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren und unmittelbaren Schaden begrenzt.

15.3 Mit Ausnahme der vorangehend in Ziff. 15.2 aufgeführten zwingenden Haftungsfällen, wird jegliche Haftung als auch die Haftung für Hilfspersonen vollumfänglich ausgeschlossen.


16. Datenschutz

Die Erhebung und Bearbeitung von Personendaten durch Zur Rose sind in der Datenschutzerklärung erläutert. Diese bilden einen integrierenden Vertragsbestandteil dieser AGB. Die Datenschutzerklärung ist hier abrufbar .


17. Schlussbestimmungen

17.1 Die jederzeitige Änderung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen behält sich Zur Rose ausdrücklich vor. Abweichende Bedingungen des Kunden sind für Zur Rose unverbindlich, unter Vorbehalt der ausdrücklichen schriftlichen Anerkennung . Nebenabreden oder weitergehende Zusagen von Zur Rose bedürfen der schriftlichen Form.

17.2 Dieser Vertrag untersteht ausschliesslich schweizerischem Recht – unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

17.3 Unter Vorbehalt zwingender Gesetzesbestimmungen, vereinbaren die Parteien die sachlich zuständigen Gerichte in Frauenfeld (Schweiz).


Frauenfeld, Juni 2018