Direkt zum Inhalt

Coronavirus: Herausforderung für die Wirtschaftlichkeit einer Arztpraxis – Was tun?

Mit der bundesrätlichen Lockerung der Massnahmen ist es Arztpraxen seit dem 27.04.2020 wieder erlaubt, sämtliche, auch nicht-dringliche Eingriffe vorzunehmen. Dennoch kann es nach wie vor zu Corona-bedingten Beschäftigungseinbrüchen kommen.
Der Bund hat die Kurzarbeit ausgeweitet und vereinfacht, um vorübergehende Beschäftigungseinbrüche auszugleichen. Zudem werden betroffene Unternehmen unbürokratisch mit Überbrückungskrediten unterstützt.
Die Kurzarbeitsentschädigung darf auch dann noch beansprucht werden, wenn keine Beschränkungen beim Behandlungsangebot mehr gelten, sofern die geleisteten Stunden um mindestens 10% niedriger ausfallen, als die Soll-Stunden.

Im Folgenden finden Sie:

Unsere Empfehlungen an Sie

Alles Wichtige zu Kurzarbeit

Alles Wichtige zu Überbrückungskrediten

Die häufigsten Fragen und Antworten

Medienberichterstattungen zum Thema

Haben Sie noch Fragen? Teilen Sie uns diese mit

Empfehlungen

  • Passen Sie die Praxisöffnungszeiten und Arbeitspläne an, solange die Sprechstunde nicht auf dem früheren Niveau gefüllt werden kann
    • Füllen Sie die Sprechstunde am Nachmittag nur bis um 15 oder 16 Uhr, schliessen Sie die Praxis danach
    • Reduzieren Sie den Personalbedarf am Nachmittag
    • Leiten Sie das Telefon zu Randzeiten auf Ihr privates Handy um, damit die Praxis geschlossen werden kann
    • Bieten Sie gewisse Angebote erst ab bspw. 9 Uhr an, sodass das entsprechende Personal erst auf diese Zeit einbestellt werden muss
  • Erfassen Sie ab sofort die Arbeitszeiten des gesamten Praxispersonals
  • Melden Sie Kurzarbeit an, wenn Ihr Arbeitsausfall mind. 10% der Arbeitsstunden des Betriebs, bzw. der geltend zu machenden Abteilung ausmacht
  • Beantragen Sie Kurzarbeit für sechs Monate (= maximale Laufzeit) - hier finden Sie einen ausgefüllten Beispielantrag
  • Beantragen Sie einen Überbrückungskredit in Höhe von rund 10% Ihres Jahresumsatzes
  • Rechnen Sie medizinische Leistungen in Zusammenhang mit COVID-19 wie von FMH empfohlen ab
  • Machen Sie sich mit den Massnahmen des Bundes vertraut und halten Sie sich betreffend Informationen für Gesundheitsfachpersonen auf dem Laufenden

Kurzarbeitsentschädigung – Hinweise und Vorgehen

  • Wird dem Antrag stattgegeben, müssen die Löhne pro Mitarbeitenden deklariert werden. Alle Löhne werden auf Stunden heruntergerechnet. Dadurch kann der Anspruch für die ausgefallenen Arbeitsstunden berechnet werden
  • Der Antrag muss mittels offiziellem Formular erfolgen und beim zuständigen kantonalen Amt für Wirtschaft eingereicht werden
  • Die Kurzarbeit muss gegen aussen sichtbar sein, z.B. mit reduzierten Öffnungszeiten. Es muss dargelegt werden, weshalb die zu erwartenden Arbeitsausfälle auf das Coronavirus zurückzuführen sind
  • Dem Antrag ist ein Organigramm der Praxis beizulegen

Wichtige Formulare, Dokumente und Links

SECO: Ausweitung und Vereinfachung Kurzarbeit
Formulare für Kurzarbeitsentschädigung
Organigramm Kurzarbeit
Voranmeldung Kurzarbeit COVID-19
Ausgefüllter Beispielantrag
Antrag und Abrechnung Entschädigung COVID-19
SVA Vorlage Zeiterfassung

Überbrückungskredite für Unternehmen – Hinweise und Vorgehen

Überbrückungskredite in Höhe von 10% des Jahresumsatzes, maximal aber bis CHF 500'000 werden unbürokratisch innert kurzer Frist ausbezahlt und zu 100% vom Bund abgesichert (Zinssatz: 0%).

  • Klicken Sie auf diesen Link
  • Füllen Sie alle verlangten Felder aus
  • Drucken Sie das Dokument aus
  • Unterschreiben Sie die Vereinbarung
  • Scannen Sie die Vereinbarung und verschicken Sie diese per E-Mail oder per Briefpost an die Bank (hier finden Sie eine Liste mit den Banken, die COVID-19-Kredite gewähren)
  • Die Bank prüft die Vereinbarung. Ist sie komplett, wird Ihnen das Geld direkt von der Bank ausbezahlt
  • Für die Rückzahlung des Kredits haben Sie fünf, in Härtefällen sieben, Jahre Zeit

Übersteigt der von Ihnen benötigte Überbrückungskredit CHF 500'000 (bis maximal aber CHF 20 Mio), wird dieser zu 85% durch den Bund und zu 15% durch die Bank abgesichert (Zinssatz: 0.5%). Um einen Antrag höher als CHF 500’00 stellen zu können, müssen Sie zuerst oben angeführte Vereinbarung einreichen.

Wichtige Formulare, Dokumente und Links

Überbrückungskredite für Unternehmen
Gesuch für COVID-19-Kredit

Häufig gestellte Fragen und Antworten im Überblick

Wer hat Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung?

  • Angestellte in ungekündigter Stellung
  • Angestellte in befristeten Arbeitsverhältnissen und Personen im Dienste einer Organisation für Temporärarbeit
  • Angestellte in einem Lehrverhältnis
  • Arbeitgeberähnliche Angestellte. Als arbeitgeberähnliche Angestellte gelten z.B. Gesellschafter einer GmbH, welche als Angestellte gegen Entlohnung im Betrieb arbeiten. Personen, die im Betrieb des Ehegatten bzw. des eingetragenen Partners mitarbeiten, können nun auch von Kurzarbeitsentschädigungen profitieren
  • Betriebe mit einer systematischen Arbeitszeitkontrolle inkl. aller An- und Abwesenheiten (z.B. Stempelkarte)
  • Der Arbeitsausfall muss mind. 10% der Arbeitsstunden des Betriebs bzw. der geltend zu machenden Abteilung ausmachen
  • Entweder der ganze Betrieb (also die ganze Praxis) oder ein Teilbereich (z.B. die medizinische Kosmetik). Der Teilbereich muss eine organisatorische Einheit bilden, und das betroffene Personal muss klar erkennbar nur für diesen Teilbereich arbeiten. Allerdings kann der Teilbereich angezweifelt werden, wenn lediglich wenig Mitarbeitende dort arbeiten.

Für wie lange wird Kurzarbeit bewilligt?
Die Bewilligungsdauer von Kurzarbeit wurde von 3 auf 6 Monate verlängert.

Gibt es eine Frist zur Voranmeldung für Kurzarbeit (KAE)?
Die Frist zur Voranmeldung für Kurzarbeit (KAE) wurde aufgehoben.

Müssen zuerst Überstunden abgebaut werden, bevor Kurzarbeit angemeldet werden kann?
Neu müssen Arbeitnehmende nicht mehr zuerst ihre Überstunden abbauen, bevor sie von Kurzarbeitsentschädigungen profitieren können.

Wie lange beträgt die Wartefrist für Kurzarbeitsentschädigungen?
Die bereits gesenkte Karenzfrist (Wartefrist) für Kurzarbeitsentschädigungen wird aufgehoben. Damit entfällt die Beteiligung der Arbeitgebenden an den Arbeitsausfällen.

Wer kann mich umfassend über die Kurzarbeit informieren?
Die zuständige kantonale Amtsstelle (KAST) kann Ihnen alle grundsätzlichen Fragen bezüglich Formulare, Voranmeldung und Betriebsabteilungen beantworten. Für spezifische Fragen zu den Leistungen und Berechnungen ist die entsprechende Arbeitslosenkasse zuständig.

Wie hoch ist mein Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung?
Der Anspruch bezieht sich auf die nicht geleisteten Arbeitsstunden. Die Arbeitslosenversicherung (ALV) entschädigt 80% des ‘auf die ausgefallenen Arbeitsstunden anrechenbaren Verdienstausfalls'.
Für MPAs, Kosmetikerinnen, Therapeuten und ärztliche Mitarbeitende beträgt der versicherte Höchstlohn CHF 148'200, wovon die ALV maximal 80% pro Jahr entschädigt, d.h. CHF 9'880.- pro Monat. Als Lohn gelten die wiederholt erhaltenen Beträge, auch z.B. Zulagen, Provisionen. Sind die monatlichen Löhne verschieden, wird ein Durchschnitt berechnet.
Bei Eigentümern oder Angestellten mit namhaftem Einfluss (bspw. Geschäftsführer) oder deren Ehepartnern beträgt die Entschädigung jedoch pauschal CHF 3'320 pro Monat.

Was sind «nicht dringend angezeigte medizinische Behandlungen» nach Verordnung 2?
Der behandelnde Arzt entscheidet über die Notwendigkeit einer Behandlung. Im Grundsatz zählen dazu Behandlungen, die ärztlich angeordnet, dringend und nicht aufschiebbar sind.

Wieso müssen wir nun die Arbeitszeiten des gesamten Praxisteams erfassen?
Im Arbeitsgesetz ist verankert, dass eine Arbeitszeiterfassung Pflicht ist. Diese Pflicht betrifft auch Arztpraxen. Besuchen Sie die erklärende Seite "Arbeitswelt" des SVA - im Abschnitt "Arbeitszeitkontrolle" finden Sie weitere nützliche Informationen zum Thema.

Ist Ihre Frage noch unbeantwortet? Füllen Sie das Formular aus - unsere Expertinnen und Experten beantworten Ihre Fragen gerne.

Ihre Ansprechpartner

Kundendienst
052 724 00 20
052 724 00 15 (Fax)
Zur Rose Suisse AG
Bereich Ärztegrossist
Walzmühlestr. 60
8500 Frauenfeld